Progressive Muskelrelaxation (PMR)

Nach Edmund Jacobson

Zielsetzung

Die Progressive Muskelentspannung dient dem körperlichen und emotionalen Wohlbefinden und führt zu mehr Ruhe und Gelassenheit .
Der Kurs befähigt die Teilnehmer  die Progressive Muskel-entspannung  im privaten und beruflichen Alltag anzuwenden, sich zu entspannen und eine höhere Sensibilität gegenüber dem eigenen Körper zu entwickeln.

Zielgruppe

Erwachsene, die die Progressive Muskelentspannung als Prävention zur Stärkung ihres körperlichen und psychischen Wohlbefindens und zur Bewältigung von Belastungssituationen im Alltag nutzen wollen.

Inhalte

Der Ansatzpunkt der PMR beruht auf der Wechselbeziehung zwischen psychischer und muskulärer Spannung. Durch das Herabsetzen der Spannung der Willkürmuskulatur werden ein tiefes körperliches Ruhegefühl und eine seelische Entspannung erreicht.
Hierbei  werden verschiedene Muskelgruppen des Körpers jeweils einzeln für sich kurz angespannt und anschließend wieder entspannt. Es folgt eine Ruhe- und Entspannungsphase, um danach mit der Anspannung und Entspannung der nächsten Muskelgruppe fortzufahren.

Die Teilnehmer werden sensibler für Muskelspannungen im Alltag und können durch die größer werdende Bewusstheit für An- und Entspannung früher gegensteuern, die Muskelverspannungen lösen und einen Entspannungszustand erreichen.

Das Gruppentraining wird mit 5- 10 Personen durchgeführt.
Der Gesamtumfang beträgt 10 Sitzungen mit einer wöchentlichen Durchführung einer Kurseinheit von 75 Minuten.

Organisatorische Hinweise

Es ist auch möglich, das Gruppentraining an spezielle Anforderungen und Bedürfnisse anzupassen und  innerhalb von Firmen oder Institutionen anzubieten.

Eine Kursleiterqualifikation für eine Kostenbeteiligung nach § 20 SGB V durch die Krankenkassen  liegt vor, so dass nach Teilnahme eines PMR- Kurses eine Kostenerstattung von den Versicherten selbst beantragt werden kann.

Bitte fragen Sie in der Praxis für Ergotherapie nach den aktuellen Gruppenterminen und den Kursgebühren nach