Handlungsfähig bleiben im Alltag mit Demenz

Wir laden Sie herzlich zu einem Vormittag rund um das Thema Demenz ein:

Samstag 22.03.2014

10.00 bis 13.00 Uhr

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, leben in ihrer eigenen Welt, in der andere Menschen oft nur schwer Zugang finden. Der Betroffene erlebt eine Fülle an Veränderungen.

In einem von der evangelischen Stiftung Tannenhof in Remscheid entwickelten Demenzparcours werden einzelne Symptome erlebbar, die Gefühle, die sie auslösen können nachfühlbar. Diesen Parcours stellen wir zur Selbsterfahrung verschiedener Symptome (z.B. Wortfindungsstörungen, Störungen in der Planung und Ausführung von Alltagsaktivitäten,...) zur Verfügung und laden sie herzlich ein, daran teilzunehmen.

Außerdem stellen wir das WHEDA-Konzept (Wirksame Häusliche Ergotherapie bei Demenziell Erkrankten und ihren Angehörigen) als eine Einsatzform zum Erhalt der Handlungsfähigkeit vor und kommen gern mit ihnen zu Fragen rund um demenzielle Erkrankungen ins Gespräch.

 Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, sich bei den Mitarbeitern der logopädischen Praxis B.Fährmann/M.Kneissler über Sprach- und Sprechtherapie bei Demenz zu informieren.

 Sollten Sie an diesem Termin verhindert sein, haben Sie die Möglichkeit den Parcours am Dienstag, den 25.März im Stiftsheim Kassel Ahrensbergstraße21, 34131 Kassel von 10.00-12.00 und 15.00 bis 17.00Uhr zu erleben.