Gelenkschutztraining

Für Menschen mit arthritischen Erkrankungen ist es besonders zu Beginn der Erkrankung wichtig, gelenkschonende Handlungsweisen im Alltag zu erlernen um Gelenkbelastungen, die zu Deformität und Schmerz führen können, zu vermeiden und frühzeitige Funktionseinschränkungen zu minimalisieren. In unserer Arbeit mit diesen Patienten haben wir häufig die Erfahrung gemacht, dass es viele Patienten gibt, die erst spät mit Information und Training in diesem Bereich versorgt werden.
Wir bieten eine Gelenkschutzgruppe für Patienten mit chronischer Polyarthritis oder degenerativer Arthrose an. Für jede Gruppe sind sechs Gruppentermine geplant. Die Anzahl der Teilnehmer liegt zwischen drei und fünf Patienten.

Folgende Inhalte sind vorgesehen:

  • Gelenkanatomie und Physiologie
  • Pathologische Veränderungen
  • Allgemeine Prinzipien des Gelenkschutzes
  • Bedeutung von Lebensstil, Ruhe und Aktivität
  • Anwendung der Gelenkschutzprinzipien in Alltagssituationen
  • Praktische Übungen zur Verbesserung von Beweglichkeit und Kraft
  • Vorstellung und Erprobung von Hilfsmitteln
  • Vorstellung und Erprobung von Schienen

Daneben ist es auch möglich, den Gelenkschutz in Einzeltherapie zu vermitteln.